Futterpflanzen fuer Voegel

Viele Pflanzen, die wir vor unserer Haustür in der Natur finden, sind für unsere Vögel nicht nur essbar, sondern bieten auch eine gute Möglichkeit zu einer gesunden Ernährung und Nahrungsergänzung. Wellensittiche, Kanarienvögel, Papageien, Kakadus und Nymphensittiche freuen sich über einen erweiterten Speiseplan.

Gräser, Beeren und Kräuter sind nicht nur eine schöne Abwechslung der Fütterung, sondern sind auch zur Beschäftigung geeignet, da sie benagt werden müssen, so dass sich das Futter ein Stück weit erarbeitet werden muss.

Wenn Sie mehrmals die Woche von draußen ein paar frische Pflanzen für Ihre Ziervögel mitbringen, können Sie selber einen äußerst kostengünstigen und einfachen Beitrag zum Erhalt der Gesundheit Ihrer Tiere leisten.

Die meisten Pflanzen sind vitamin- und calciumhaltig und können auch, auf Vorrat gesammelt, eingefroren werden für die kalten und dunklen Tage in denen in der Natur kein reichhaltiges Angebot zu finden ist.

Hier nun die Liste mit den häufigsten, schmackhaftesten und gesündesten Futterpflanzen:

  • Brennessel, junge Pflanzen sammeln und mit heißem Wasser abbrühen und mit Ei vermischen, reich an Eisen und Vitamin C
  • Johannisbeere, wertvolles Zusatzfutter da hoch vitaminhaltig
  • Hagebutten, stark Vitamin C-haltig
  • Feuerdorn, Weißdorn, Schwarzdorn, alle Beeren, nach dem ersten Frost ernten, da sie dann süßer schmecken
  • Klee, Inkarnatklee hat die größten Samenstände
  • Sanddorn, Achtung das Sammeln in der Natur ist verboten, die Beeren nur als Ziergartenpflanze bitte ernten
  • Feldkresse, traubenartige Samenstände gut ausreifen und in der Sonne trocknen lassen (Samen können im nächsten Jahr im Garten ab April ausgesät   werden)
  • Vogelmiere, wird von fast allen Vogelarten gut angenommen und eignet sich auch sehr gut während der Aufzucht. Ausgesät in Blumentöpfen überdauert sie   auch den Winter
  • Vergißmeinnicht, die kleinen Samenstände sind sehr schmackhaft und werden gerade von kleineren Vögeln wie Kanarienvögeln, Gouldsamadinen undWellensittichen bevorzugt
  • Wegerich, hat schmale längliche Blätter und ist an jedem Straßengraben zu finden, Rat in Büscheln in die Voliere hängen
  • Knäulgras, sehr häufiges Gras, wächst den ganzen Sommer, ACHTUNG häufige allergieauslösende Pflanzen bei Menschen
  • Huflattich, halbreife Samen sind ab März/April am schmackhaftesten
  • Löwenzahn, halbreife Samen ernten, aber auch Blätter und Blüten können verfüttert werden
  • Gänseblümchen, Blüten sehr schmackhaft ähnlich wie Mohrrüben
  • Sonnenblume, wenn ausgeblüht ganzen Blumenkopf trocknen und in die Voliere hängen

Als Zweige eignen sich vor allem Obstgehölze wie Apfel und Kirsche, aber auch Birke und Buche werden sehr gerne benagt. Tipp: holen Sie alle zwei Wochen neue Zweige am besten mit Blättern (duschen sie diese einmal gründlich ab) und hängen Sie diese mit einer Paketschnur unter die Zimmerdecke – ein beliebter Landeplatz.

Kresse und Kolbenhirse können Sie in der eigenen Wohnung, im eigenen Garten und auch im Balkonkasten unkompliziert nachziehen. Bitte achten Sie darauf, dass der Boden in dem die Pflanzen wachsen nicht verpilzt ist.

Natürlich gibt es noch zahlreiche Pflanzen mehr, wie Schafgabe, Kugeldistel, Kamille, Kornblume, Mais und etliche andere, die gerne von Vögeln gefressen werden und nicht giftig sind. Wenn Sie weitere Pflanzen und besondere Zubereitungen, sowie Samenmischungsrezepte möchten, schreiben Sie mich an.