Warum UVA- und UVB- Strahlung so wichtig für die Gesundheit unserer Vögel ist

Vögel sehen anders als Menschen. Sie sind uns in ihrer Sehfähigkeit bei  Weitem überlegen. Sie orientieren sich in erster Linie optisch.

IMG_2349Die Augen von Vögeln sind zum einen in der Lage deutlich mehr Bilder pro Sekunde zu verarbeiten und sehen diese als Einzelbilder. Der Mensch kann bis zu 16 Bilder pro Sekunde einzeln verarbeiten, ab dann erscheint es ihm als fließende Bewegung. Vögel dagegen können bis zu 160 Bilder pro Sekunde als Einzelbilder verarbeiten. Dies benötigen sie um Hindernissen auch in schnellem Flug ausweichen zu können und in großen Schwärmen stoßen die einzelnen Mitglieder aufgrund der Besonderheit des Sehens nicht aneinander.

Dieses Einzelbildersehen nennt man auch Flickerfusionsfrequenz.

Aufgrund dessen sind Fernsehbildschirme, PCs und Neonröhren für den Vogel nicht geeignet. Sie sehen ein permanentes Flackern, welches ähnlich dem Stroboskopeffekt in der Disco empfunden wird. Sprich bei längerem Aushalten unglaublich anstrengend und stressig. Hat man einen rupfenden Papageien zu Hause, sollte man sich überlegen, ob irgendwo so eine Flackerquelle das Wohlbefinden des Tieres beeinträchtigt und diese umgehend abstellen, so manchem Papageien hat das schon sehr geholfen.

Kauf man eine Birdlamp, sollte man unbedingt darauf achten, dass sie dieses Flackern, das wir nicht sehen, nicht erzeugt, tut sie es doch, gibt es elektrische Vorschaltgeräte, um das Flackern abzustellen. Alles andere wäre tierschutzrelevant!!!

 

Zum anderen haben Vögel vier Farbrezeptoren im Gegensatz zu uns Menschen, welche nur drei Rezeptoren haben. Diese ermöglicht ihnen ein ganz anderes Farbsehen. Sie können, anders als wir, auch ultraviolettes Licht sowie die Reflexion von UVA- und UVB-Strahlung sehen.

Dies ermöglicht den Vögeln ein weites Spektrum an Erkenntnissen für das Tier.

Viele weibliche Vögel unterscheiden sich in ihrer Gefiederzeichnung in keiner Weise von den männlichen der gleichen Art. Uns erscheinen die Tiere optisch gleich. Vögel jedoch erkennen aufgrund der Reflexion von ultraviolettem Licht das Geschlecht schon von weitem.

IMG_2304 - Kopie - Kopie - Kopie

Ebenso ist es mit der Reife von Früchten. Die Wachsschicht auf vielen Früchten reflektiert das UV Licht ganz speziell, wenn diese reif sind und signalisiert den Vögeln so einen lohnenswerten Futterplatz.

Weiterhin reflektieren auch Schimmelpilze UV-Licht. Vögel erkennen dies und sortieren pilzverunreinigte Saaten aus und schützen dadurch ihre Gesundheit. Dies können sie aber nur, wenn Ihnen auch UV-Licht angeboten wird. Ohne UV-Licht, keine Reflexion!

UVA und UVB Strahlen befinden sich in unserem Sonnenlicht, sie sind lebensnotwendig für alle Lebewesen. Ohne UV Strahlen erleiden wir Mangel.

Sonnenlicht ist daher jeder Kunstlichtalternative vorzuziehen. 

Licht, welches durch Fensterglas fällt reicht jedoch nicht aus, Fensterglas absorbiert die ganzen guten Strahlen und lässt nur den Anteil durch, welchen wir sehen können. Dieser hat aber keine gute Wirkung mehr auf die Gesundheit.

Nun hat aber nicht jeder Mensch die Möglichkeit eine Außenvoliere zu bauen und einzurichten. Dennoch sollte man überlegen, ob man die Tiere täglich ein paar Stunden auf den Balkon oder auf die Terrasse an einen sicheren und geschützten Platz stellen kann.

DSC_1644Bei direkter Sonneneinstrahlung sollte den Vögeln die Möglichkeit gegeben werden sich aus dieser auch entfernen zu können, auch sollten mögliche Feinde, wie Greifvögel keinen Zugang zum Käfig haben.

Hat man auch diese Möglichkeit nicht, bleibt nur noch das Kunstlicht. Hier gibt es erhebliche Unterschiede im Preis und in der Qualität.

Ich habe Ihnen hier einmal die gängigen Leuchtmittel mit allen Pros und Contras aufgeführt:

– Sonnenlicht ist am besten, imitiert es in Europa jedoch nicht exakt die gleichen Strahlungswerte wie in der Heimat der Tiere (Südamerika, Australien etc.)

– Wer keine Außenvoliere zur Verfügung hat die Auswahl zwischen:

UV-emittierende Stromlampe (preiswert, jedoch nicht die optimale Lösung-zu geringe Reichweite, kurze Haltbarkeit, geringe UV Emission), optimal für Krankenboxen!

UV-emittierende Leuchtstoffröhren (häufig eingesetzt, sind jedoch ohne elektronische Vorschaltgeräte aus Tierschutzgründen abzulehnen – Stroboskopeffekt, zudem Reichweite eher kurz, Haltbarkeit etwas besser zu den Stromsparlampen)

Metalldampflampen (UV-Lampen der neueren Generation, flackerfreies Licht auf Metalldampfbasis, große Reichweite, höchste UV-Werte, lange Lebensdauer – aber teuer!)

LED (Strahlen monochromatisches Licht ab, im UV-Spektrum wird nur ein kleiner Bereich ausgestrahlt, sie sind extrem teuer und noch nicht optimal in der Entwicklung

Zusammenfassend kann man also sagen:

– Das Sehvermögen der Papageien übersteigt das der Menschen bei Weitem

– Es spielt eine sehr große Rolle in ihrem Leben

– Sie können ihre Fähigkeiten nur ausschöpfen, wenn wir ihnen entsprechende Bedingungen bieten

– Unsere Haltung unserer Papageien sollte demnach so naturnah wie möglich sein

Ich wünsche Ihnen stets gesunde Vögel, mit dem richtigen Licht können Sie vielen Krankheiten vorbeugen! Ihre Martina Schmoock

Hinterlasse Deinen Kommentar!